Programme

LiFE iS A BEACH!

Gegensätze ziehen sich aus ...

Sa., 3. Mai 2014, 20 Uhr
»Lamm«, 76448 Durmersheim

CALVERO, weltweit mit Preisen überhäufter Clown, wird mit den Allergrößten seiner Zunft verglichen – Chaplin, Keaton, Marceau – und als begnadeter Mime gefeiert. Dass er einer der besten und kreativsten Jongleure der Welt ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Sein erstes Soloprogramm »VISA LA RISA« war eine phantastische Reise um die Welt. Im zweiten Stück, »LoveLaugh«, suchte – und fand! – CALVERO die Liebe! Das neue Progamm »LIFE IS A BEACH!« nun ist ein Parforceritt durch die Zeit und durch das Leben, auf der Jagd nach dem Glück im Paradies!

LiFE iS A BEACH!
Riesige Miniaturen. Running-gags an Krücken. Himmlisch infernalisch. Eine Lachterbahnfahrt der Gefühle und eine Parabel über das Leben und den Tod: Mucksmäuschenschrill, fuchsteufelsmild, schmerzallerliebst -sinnlicher Unsinn!

Erfrischender Ziehback, coole Strände, heiße Schneemänner – zum Dahinschmelzen! Grenzenlose Freuheit: Hin- und wegreißend, furios, kurios, verzaubernd, verstörend, begeisternd, betörend, absurd – und immer wieder vollendet komisch. Skurril! Schräg! Schwarz! Sexy! Schön

Sie mögen Pizza Quattro Stagioni? Trinken trockenen Rotwein? Wie Waldi? Sie werden sich WUNDERn, schockschwerenot! Ihr letztes Hemd hat keine Taschen? Sie Ärmster...

CALVERO – Clown. Unaugust... 1000sassa, Traumtänzer, Tagträumer, Nachtschwärmer, Kerzensbrecher, Leichtfuß, Schlawiner, Schwerenöter, Springinsfeld, Schneekönig, Honigkuchenpferd, Haudegen, Hallodri, Grenzensprenger, Quantenspringer, Punk, Poet, Pirat und Pippo Langstrumpf! Dreist! Zweifelnd! Einzigartig!

Und noch nie so wahr wie in LiFE iS A BEACH: Ente gut, alles gut!

Pressespiegel zu LiFE iS A BEACH!

LoveLaugh

Das abendfüllende Stück von und mit CALVERO

CALVERO erhält einen lange und sehnsüchtig erwarteten Brief. Liebt ein Clown die Frau mit dem schönsten Lächeln der Welt, kann ein Brief von ihr zweierlei bedeuten: schreckliche Tragödie oder vollkommenes Glück! Und so stellt sich für CALVERO von nun an nur noch die eine Frage: "Öffnen oder nicht?"

Der "Poet des Schweigens" spielt hintergründig-geistreiches Clowntheater zwischen Instrumental-a-capella, dynamischer Equilibristik und nonverbalen Zungenbalancen.

CALVERO jongliert mit bis zu 9 (!) Bällen, zeigt einen einmaligen Fingerhut - Handstand - Stepp auf einem Koffer, begleitet von Triangel spielenden Füßen, lässt ein Schirmorchester schweben und Rosen fliegen. Zwei vom-anderen-Stern-Stunden zum verlieben!

Außerdem wirken mit: ein Briefträger; ein Rosenverkäufer; zwei Vögel; Amor, Gott der Liebe - et la femme du sourire!

VISA LA RISA

VISA LA RISA

Abendfüllendes Clowntheater

VISA LA RISA ist eine einzigartige Symbiose aus anspruchsvoll-unterhaltendem Theater und hoher Cirkuskunst, voller absurder Komik und subtilem Humor, mit virtuoser Jonglage - bis zu 9 (!) Bälle - und ungewöhnlichster Equilibristik: Ein großer Teil des Stücks spielt auf einem Seil, das aber kein gewöhnliches Straff- oder Schlappseil ist, sondern von Calvero speziell für VISA LA RISA entwickelt wurde! Experten vergleichen Calvero bereits mit den Allergrößten seiner Zunft: Chaplin, Keaton, Marceau oder Rivel. Calvero braucht keine Zoten, um sein Publikum zum Lachen zu bringen; kein abgedroschener Klamauk, keine plumpen Knalleffekte werden bemüht - mit eigenwilliger, fast surrealer Poesie springt er über die Bühne.

Aus der Laudatio der Jury des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg:

"Für einen Clown, der einerseits von der Tücke des Objekts wieder und wieder zu Boden gezwungen wird, dessen Phantasie ihn aber andererseits rnühelos über die Milchstraße katapultiert, gibt es im Grunde genommen nur einen angemessenen, passenden Aufenthaltsort - und Calvero hat ihn entdeckt: Er lebt auf dem Schlappseil! Dort geht er zwischen Himmel und Erde spazieren, dort schläft er, dort frühstückt er - ganz so wie wir das mit festern Boden unter den Füßen tun.

Bahnhof Denn Calvero ist ein Clown der liebenswürdig-skurrilen Gegensätze, der sich die Weit mit Fleiß auf den Kopf stellt und dann verwundert feststellt, daß sie ja tatsächlich so stehen bleiben kann. Mit sechs, sieben oder gar acht Bällen zu jonglieren - und zwar mit Händen, Armen, Kopf, Nacken, Beinen, Knien und Füßen - macht ihm nicht mehr Mühe als unsereinem beispielsweise einen elektrischen Stecker in die entsprechende Dose zu stecken. Wehe ihm aber, wenn er einen Stecker anzuschließen hat! Sich dreimal mit der Hand auf den Oberschenkel klatschen kann jeder von uns ohne Mühe, für Calvero indes ist das ein lebensgefährliches Abenteuer; wenn er dann aber auf einer freistellenden Leiter balanciert, dabei Flöte spielt und steppt, muß es doch bitteschön mindestens schon Mozart sein, was sein Publikum zu hören bekommt.

Die leichten Dinge fallen ihm schwer, die schweren leicht und ihm gelingt eigentlich gar nichts, es sei denn das Unmögliche. Beispielsweise den Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg zu erringen, den ihm die Jury in respektvoller Anerkennung seiner artistischen Leistungen und mit vergnügter Dankbarkeit für seine poetische Kraft verleiht!"

Varieté

Varieté und Gala

Leiter Dunkel im Saal. Wie aus einer anderen Welt kommt Calvero auf die Bühne: Der Poet des Schweigens tanzt mit Jaques Brel und Luis Armstrong seine hintergründig - geistreiche Clownerie zwischen Instrumental-a-capella, dynamischer Equilibristik und nonverbalen Zungenbalancen. Calvero jongliert mit bis zu 9 (!) Bällen, zeigt einen einmaligen Fingerhut-Handstand-Stepp auf einem Koffer und läßt Bälle nicht nur auf den Zehen rotieren. Clownerie fernab kleiner-Clown-auf-großem-Stuhl-Banalitäten und derbem Comedy- Klamauk; nicht modisch, aber modern.

Außerdem möglich: Frühstück auf dem original Gummischlappseil. Stepptanz auf der Freien Leiter zu Musik von Mozart, life begleitet auf der Flöte. Ein schwebendes Schirmorchester. Und, und, und.....